Junge Sozialisten in der SPD

Internationalismus & Europäische Hochschulpolitik

Wir Juso-Hochschulgruppen sind ein internationalistischer Richtungsverband und wollen unseren Teil zu einer internationalen und europäischen Bewegung beitragen. Dabei ist der Bildungsbereich wie kein anderer jetzt schon von internationaler und europäischer Zusammenarbeit geprägt und profitiert von Verständigung und Solidarität!

Wissenschaft und Forschung kennen keine Grenzen. Mit dem Bologna-Prozess sollte auch die Organisation des Studiums an dieses Ideal angepasst werden. Leider hat dieser Prozess zu einer weiteren Ökonomisierung der Hochschulen geführt und das Studium unter dem Dogma der Employbility so verändert, dass ein selbstbestimmtes Studium fast nicht mehr möglich ist.

Dennoch wollen wir nicht weniger, sondern mehr Bologna! Wir unterstützen eine weitere Internationalisierung von Lehre und Forschung. Dazu gehört es, Abschlüsse vergleichbar zu gestalten und die Studienorganisation so anzupassen, dass Studierende sich in einem möglichst durchlässiges System über Grenzen hinwegbewegen können. Auch die Forschung lebt von Interdisziplinarität und Internationalität, dennProbleme wie der Klimawandel und Entwicklungen wie die Digitalisierung machen nicht vor Landesgrenzen halt. Wir müssen gemeinsam an Lösungen arbeiten und solidarisch mit denen sein, die von den Folgen dieser Entwicklungen am meisten Betroffen sind.

Um diese Ziele zu erreichen, sind gerade die Programme der EU wichtig, sei ei es das Horizon2020 Programm oder ERASMUS+. Wir wollen, dass jede*r dort studieren kann, wo er oder sie das will. Wir wollen mehr Forschungszusammenarbeit in Europa und darüber hinaus, wenn es um Probleme der Zukunft geht. Wir müssen auch Spartenthemen in der Wissenschaft fördern und die feministische Perspektive in europäischen Forschungsprojekten unabdingbar machen.

Wir setzen uns für ein Mehr an internationaler Zusammenarbeit und ein Mehr an europäischer Integration in Forschung und Lehre ein!

Für uns als Verband bedeutet Internationalismus auch Solidarität mit Studierenden und Wissenschaftler*innen auf der ganzen Welt, die ihrer Tätigkeit nicht frei nachgehen können. Hochschulen müssen auf der ganzen Welt ein Hort des kritischen Denkens und der Meinungsfreiheit sein! Um dieses Ziel zu verfolgen, vernetzen wir uns auch konkret mit sozialistischen Studierendenverbänden aus der ganzen Welt!

Junge Sozialisten in der SPD