Junge Sozialisten in der SPD

Mobilität

Mobilität verbindet Stadt und Land, Orte untereinander und lässt die Grenzen zwischen Nationalstaaten verwischen. Mobilität ist ein grundlegendes menschliches Bedürfnis, dass schon immer wichtig war und unsere Gesellschaft verbindet und zusammenhält – wir haben Freund*innenschaften in der ganzen Welt, Arbeiten heute von hier und morgen von dort, dazu kommt ein Kurzerholungsurlaub im Nachbarland. Für die Juso-Hochschulgruppen gilt: Mobilität ist ein Grundrecht. Mobilität ist für Teilhabe an der Gesellschaft ein unverzichtbares Muss. Arbeit, Schule, Uni, aber auch Supermärkte oder ein Kino müssen physisch erreichbar sein.

Doch Verkehrsemission machen ein Fünftel der global produzierten Treibhausgase aus. Mobilität darf nicht zu Lasten der Umwelt und der Lebensqualität erfolgen. Deshalb muss Mobilität klimaneutral werden – sofort!

Wir sind der Auffassung, dass ein zukunftsorientiertes Mobilitätskonzept nur funktioniert, wenn es ökologisch, nachhaltig, integrativ und sozial gerecht ist sowie Gender-Aspekte betrachtet. Zukunftsfähige Mobilitätspolitik heißt selbstverständlich auch, dass diese mit sozialer Stadtentwicklungs- und Wohnungsbaupolitik einhergeht. Die Zukunft der klimaneutralen Mobilität baut auf gemeinsam genutzten Verkehrsmitteln und gesellschaftlicher Teilhabe auf – gemeinsam klassisch in Bus und Bahn oder modern durch Sharing-Konzepte.

Junge Sozialisten in der SPD